Rezept der Saison

Heidelbeereis

 

 

 200 g     Naturjoghurt

300g      Heidelbeeren (tiefgekühlt)

3EL          Puderzucker             

1                  unbehandelte Zitrone

                    etwas Milch

 

Die Zitrone heiß abwaschen und abtrocknen, die Schale fein abreiben und den Saft auspressen.

Den Joghurt mit einem EL Puderzucker, der Zitronenschale und den Saft cremig rühren.

 

Die Heidelbeeren mit dem restlichen Puderzucker in ein schmales, hohes Gefäß geben und soviel Milch dazu geben, das die Beeren knapp bedeckt sind. Ca. 1 Minute antauen lassen, dann mit dem Stabmixer fein pürieren.

Die Heidelbeeren in vier Gläser verteilen und den Zitronen-Joghurtschaum darauf anrichten.

 

Statt Heidelbeeren gehen natürlich auch Erdbeeren, Brombeeren oder Himbeeren.

 

 

 

 

 

Aprikosen-Rhabarber-Kuchen

 

Teig:

 300 g     weiche Butter

300 g     Zucker

4                Eier

250 g     Mehl

100 g     Speisestärke

2 TL       Backpulver

1 TL       abgeriebene Zitronenschale

Die Zutaten nacheinander zu einem glatten Teig verarbeiten.

 

Belag:

200 g     Marzipan, grob auf den Teig raspeln

1 Dose   Aprikosen, abtropfen lassen und auf den Teig geben

750 g     Rhabarber, geschält und in Stücke geschnitten auf den Teig geben

 

Streusel:

200g     Butter

250 g     Mehl

175 g     Zucker

100 g     Mandeln, gemahlen

Zutaten zu Streuseln mischen und auf den Teig geben.

 

Bei 180 Grad ca. 30-40 Minuten auf der 2. Schiene von unten backen.

 

 

 

 

Hase in Sahne

 

1 Küchenfertiger Hase

1 El Wacholderbeeren

1 getrockneter Steinpilz

3 Zwiebeln

1 Stk. Sellerie

3 Möhren

1 Petersilienwurzel

100 g Butter

300 ml Sahne

1 El Mehl 

Pfeffer und Salz

Buttermilch

 

Den Hasen waschen und einen Tag in Buttermilch marinieren.

 Backofen auf 200 Grad vorheizen.

Anschließen den Hasen zerteilen. und mit zerdrückten Wacholderbeeren und Pfeffer einreiben.

Steinpilz in wenig Wasser einweichen.

 

Gemüse in Würfel schneiden und das Fleisch damit bedecken und mind. 3 Stunden kühl stellen.

 

Gemüse abnehmen, Fleisch salzen, in einen Schmortopf geben und mit Butterstückchen belegen.

Den Steinpilz in Scheiben schneiden und mit dem Gemüse in den Schmortopf geben.

Den zugedeckten Schmortopf in den Backofen geben und ca. 60 Minuten braten.

Den Brate zwischendurch immer mit dem Bratensaft begießen.

 

Sahne mit Mehl verrühren und wenn das Fleisch gar ist übergießen und nochmals 10-15 Minuten in der Sahne schmoren.

 

Dazu passt Sauerkraut!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Husumer Fischtopf

 

 

Eine Auflaufform mit Butter einfetten.

800g Seelachs-oder Rotbarschfilet salzen und Schichtweise in die Form geben,

mit Curry und Pfeffer würzen

Tomaten in Scheiben schneiden, mit Salz würzen und auf den Fisch legen

Cambert in Scheiben  auf die Tomaten legen und mit einem viertel Liter Sahne übergießen.

 

In den vorgeheizten Backofen bei 200 Grad  ca. 45 Minuten überbacken.

Dazu ein Muss: Salzkartoffen mit Petersilie

 

 

 

Guten Appetit wünscht: Elisabeth Hemmers